top of page

About

portraitausschnitt,2023.jpg
  • in Halle / Saale geboren  

  • Studium in Halle

  • Ausbildung in der freien Malerei in Braunschweig und Wolfenbüttel

  • Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig

  • Techniken: Öl, Acryl, Kreide, Pigmentfarben, Mischtechnik, Collagen, Skulpturen

  • Ausstellungen und Sammlungen in
    Deutschland, Österreich, Niederlande, Schweiz, Italien, Norwegen, Frankreich, Spanien, Großbritannien, USA, Panama, Costa Rica, VA Emirate, Singapur, China, Australien

  • born in Halle / Saale / Germany 

  • study in Halle

  • training in free painting in Braunschweig and wolfenbüttel

  • college of fine arts in braunschweig

  • techniques: oil, acrylic, chalk, pigment colors, mixed media, collagen, sculptures

  • exhibitions and sales: Europe, North-and South America, Asia, Australia 

 

 

Short Story  

„Lern‘ doch lieber erstmal etwas Vernünftiges!“ mit diesen Worten versuchten meine Eltern mir den beruflichen Weg zu weisen. Denn eigentlich hatte ich etwas ganz anderes vor, etwas Künstlerisches und frei Denkendes mit vielen Ideen, die so manchem Erzieher und Lehrer nicht so ganz gefielen.

Ich ging also nach meinem Studium brav meinem erlernten Beruf als Physiotherapeutin und Chiropraktikerin nach. Doch die Lust und Muse zur Kunst ging nie ganz verloren.
Irgendwann war ich auf der Suche nach einem sehr großen und farblich passenden Gemälde. Ich fand einfach nicht das Richtige. Das war der Beginn meiner künstlerischen Laufbahn. Ein selbst gefertigtes Werk, genau an diesem Platz war wie eine Symbiose, die unglaublich viel positive Resonanz mit baldigen Aufträge bekam. Somit faßte ich den Entschluss, mein Hobby zum Beruf zu machen.

Ich nahm Unterricht bei Altmeister Gustav Koletschka sowie Privatdozent und Meisterschüler Thomas Wiemann, belegte Kurse in der Hochschule für bildende Künste in Braunschweig. Dadurch konnte ich nun meine eigenen Ideen besser und freier gestalten und die notwendigen Gesetzmäßigkeiten der freien Malerei besser umsetzen. Je größer die Formate der Gemälde sind, je mehr malerische Freiheit habe ich, Dynamik und Spontanität auf die Leinwand oder Edelstahl zu bringen.

Meine verwendeten Materialien sind hauptsächlich Acryl - und / oder Ölfarben. Bei meinen 3D-Collagen arbeite ich zusätzlich auch recyclte und alte Artefakte mit ein.
Bei der Fahrzeug-Darstellung zum Beispiel wirken die technischen Details auf Edelstahl optisch sehr interessant und verleihen dem Betrachter einen ganz anderen Habitus.

Bei meinen Bildaufbauten beginne ich fast immer mit der Erarbeitung des Hintergrunds. Graffiti Spray, Farbverläufe aus gesprühtem Wasser- Acryl-Gemisch oder auch die Wischtechnik mit Küchentüchern, Farbrollen, alte Schaumstoff-Polstermaterialien oder Spachtel bringen dabei eine spannende Komposition.
Nach der Trocknungsphase, die durch die Nutzung von Acrylfarben recht schnell vollzogen ist, kann ich anschließend mit diversen Stiften die entsprechend gegenständlichen Motive darauf erarbeiten.Anschließend erfolgt ein so genanntes „Ausmalen“ bzw "Herausarbeiten" der einzelnen Details / Motive, das jedoch nur teilweise vollzogen wird, da ein paar zufällige Farbverläufe des Hintergrunds dabei erhalten bleiben sollen.
Erst nach diesen abgeschlossenen Schritten verwende ich Ölfarbe. Ein Material mit dem ich noch bessere und genauere Farbübergänge erzielen kann. Zum Beispiel bei der Darstellung von Lacken der Fahrzeugoberflächen, bei denen sich das Licht an erhabenen Formen bricht. Aber auch bei der Darstellung von Textilgewebe oder bei der Hervorhebung zufällig ins Bild gebrachter prägnanter Fremdfarben, die einem Motiv die „Eintönigkeit“ nehmen.
Nach der nächsten Trockenphase verwende ich liebend gern fließende Farben. Diese unterstreichen noch einmal die Dynamik in meinen Bildern. Dabei lasse ich per Zufall die Farbe in Richtung der Umrisse meiner Motive zum Beispiel an einem Spachtel herunterlaufen. Häufig ist das für mich das Finale meiner Komposition.

Die malerische Darstellung von Design und Fahrzeug-Technik ist meine größte Leidenschaft. Zu diesem Thema fertige ich Auftragswerke für Kunden aus verschiedenen Ländern der Welt, namenhafter Firmen sowie Nutzfahrzeug- und Sportwagenzentren. Es ist immer wieder spannend, was man künstlerisch aus den Motiven der Fahrzeugtechnik machen kann und wie viele Anhänger, Enthusiasten ja sogar Fanatiker es weltweit dafür gibt.
Das motiviert mich immer wieder, etwas Neues zu schaffen und weiter zu machen.

Auf meinen Reisen nach Asien, durch Europa oder Amerika entdecke ich immer wieder neue Materialien, die ich für meine nächsten Bilder / Collagen verwenden kann. Es inspirieren mich Land und Leute aber auch außergewöhnliche Dinge, Gegenstände und Sehenswürdigkeiten fremder Nationen.

Gern probier ich auch andere Maltechniken aus und wage mich an verschiedene bisher mir völlig unbekannte Themen ran. Der Duktus jedoch bleibt. Das ist wie bei einer Handschrift, die den Charakter widerspiegelt. Der sogenannte Wiedererkennungswert wird damit geprägt.

Im Laufe meiner über 20- jährigen Schaffenszeit habe ich sehr viele Themenbereiche in der Malerei behandelt. Von der abstrakten Kunst über Porträt-Malerei, Akt, Landschaftsmalerei, Stillleben bis zur asiatischen Malerei.

Thematisch gesehen muss ich stets etwas Neues schaffen. Es darf von Bild zu Bild keine lange Weile entstehen. Deshalb umfasst meine Kunst ein recht breit gefächertes Spektrum. 

 Ich freue mich auf meine nächsten Arbeiten, Auftragswerke und spannende Themen.

bottom of page